Lifestyle-Lady beweit Mut am Stadtrand!
Unweit vom CSU-Stammlokal "Sollner Hof", wo es ein fabelhaftes Tatar gibt, will die selbstbewusste Lüneburgerin Alexandra Becker (mit dem Tenniscrack a.D. nicht verwandt) der kaufkräftigen Gegend bis hinüber nach Grünwald das Shoppen in der Münchner Innenstadt ersparen, wenn es um Mode und Möbel geht. In einem Ex-"Schlecker"-Laden, Garant für erforschten Frequenzstandort, eröffnete die Lady nach englischem Vorbild den Multibrand-Store "Graubner Concept" (Mode: Armani, Etro, Rosetti; Möbel: Andrew Martin, Flamant und Becara). 
In dem lifestylig eingerichteten 350-Quadratmeter-Loft feierte sie gestern mit 150 Gästen das Opening mit einem "Fashion Cocktail". Alexandra, deren Schwester in Lüneburg seit Jahren ein Modehaus betreibt, hat schon in kurzer Zeit Kunden aus Bogenhausen in den sich immer exklusiver fühlenden Vorort Solln gelockt, wie Orthopäde Peer Juhnke (Sohn von Harald Juhnke), Discounter Erbin Karin Holler, Star-Figaro Gerhard Meier, Galerist Hubertus Reygers.